Suche einblenden

96 Ausbildungsplätze in Leverkusen

Leverkusen - Chemiestadt am Rhein

Mit 167.222 Einwohnern ist Leverkusen eine kleine Großstadt am Rhein, verkehrsgünstig gelegen  und bekannt wegen seiner Chemieindustrie, zweier Autobahnkreuze und eines Fußball-Bundesliga-Vereins, der spöttisch „Vizekusen“ genannt wird. Der Hauptsponsor, die  Bayer AG, hat sich den selbstironisch gebrauchten Begriff übrigens als geschütztes Markenzeichen eintragen lassen. Damit ist auch klar, dass der Humor, der in der Stadt gepflegt wird, sehr rheinisch daherkommt, und das nicht nur in der sogenannten fünften Jahreszeit, wenn die vielen Karnevalsvereine in den Sälen feiern. Die Stadt, deren Namensgebung auf das Jahr 1930 und den Industriellen Carl Leverkus zurückgeht, hat aber weit mehr zu bieten als Fußball, Chemie und Autobahnen.

Geschichte – unter dem Bayer-Kreuz 

Die Geschichte der Stadt reicht weit zurück. Es gibt frühe Grabfunde aus der Römerzeit, was angesichts der Nähe zur berühmten Stadt „Colonia“ niemanden wundert. Erste urkundliche Erwähnungen einzelner Orte, die damals nicht viel mehr als kleine Siedlungen waren, stammen aus dem 11. Jahrhundert. Lange Zeit führen diese Stadtteile ein Eigenleben. Einschneidend für die frühe Industriegeschichte wird die Verlegung der Ultramarinfabrik des gelernten Apothekers Carl Leverkus von Wermelskirchen nach Wiesdorf am Rhein im Jahr 1861. Der Chemiker und Unternehmer schätzte die damals bereits perfekte Verkehrsanbindung über den Rhein der später nach ihm benannten Stadt, oder genauer nach einer Werkssiedlung, die seinen Namen trägt. 1930 schließen sich die benachbarten Orte, von denen einzelne zuvor ergebnislose  Verhandlungen mit Köln geführt hatten, zu einer neuen Stadt zusammen. Eine Stadt, die fortan rasant wächst und später unter dem Bayer-Kreuz als Chemiestadt Weltgeltung erlangen soll.

Kulturstadt – Jazz, Theater, Szene

Kultur gibt es in Leverkusen im Doppelpack: Die Stadt und die Kulturabteilung des Bayer-Konzerns bieten an den beiden größten Spielstätten in der Stadt, Forum und Erholungshaus ein breitgefächertes Programm von Ballett und zeitgenössischem Tanz über Theater und Comedy bis zu Konzerten mit hochkarätigen, auch internationalen Künstlern. Apropos internationale Künstler: Die kommen auch zu den Leverkusener Jazztagen, die jährlich im November Besucher weit über die Stadt und die Region locken. Übrigens auch immer mehr junge Leute, denn die Jazztage haben sich zu Rock und Pop hin geöffnet. Da schauen auch Stars wie Anastacia, Paddy Kelly und Max Giesinger gerne mal vorbei. Geöffnet sind einmal im Jahr zur Kunstnacht auch teils ungewöhnliche Orte, an denen eben Kunst präsentiert wird. Und präsentiert meint nicht nur ein paar Bildchen an der Wand.  Zu Bildern, Skulpturen, Installationen gesellen sich kreative Aktionen,  Aufführungen, Lesungen, kulinarische Lustbarkeiten. Daran zeigt sich, ebenso wie zur Buchwoche „Lev liest“, die alle zwei Jahre im Frühjahr läuft, das unheimlich breite Spektrum an Kulturschaffenden in der Stadt. Die freie Szene ist groß. Die Zahl der kleineren Bühnen ebenso: vom Scala-Club, K1 und Sensenhammer  bis zum Kulturausbesserungswerk, Saal Norhausen und der Szenekneipe Topos, vom Irish Pub Notenschlüssel bis zur Schiffsbrücke gibt es Kleinkunst- und Musikbühnen satt. Auch die Theaterlandschaft ist reich bestückt, kleinere Bühnen wie etwa das Matchboxtheater, das Junge Theater, die Volksbühne Bergisch Neukirchen und das Junge Musical bringen eigene Produktionen raus.  Bühnenaktiv sind auch die weiterführenden Schulen, die Musikschule, die fast unzähligen Chöre, Musikensembles, Theatergruppen, Tanzangebote, das Orchester Westdeutsche Sinfonie und die Bayer Philharmoniker - und und und.

Wirtschaft und Verkehr  – kreativ und mobil

Was mit Carl Leverkus und seiner Ultramarinfabrik am Rhein begann, entwickelte sich bis heute zu einem der vielseitigsten Chemiestandorte in Deutschland. Da kann manche Metropole nicht mit. Die Zahlen dazu: 5000 Chemikalien werden im Chempark Leverkusen hergestellt. Hier arbeiten mehr als 30.000 Beschäftigte in rund 50 Unternehmen. Weltkonzerne wie Bayer, Lanxess und Covestro  sind darunter.

Aber auch außerhalb des Chemparks kann Leverkusen attraktive Arbeitgeber und Jobs vorweisen. So unterhält der japanische Autobauer Mazda im Rheinörtchen Hitdorf seine  Deutschland- und seine Europazentrale. Der international tätige Automobilzulieferer Carcoustics hat seine Zentrale in der Stadt, der ebenfalls international tätigte Bremsbelägehersteller TMD Friction hat einen Standort in der Stadt.

Dazu kommen zahlreiche Mittelständler und Handwerksunternehmen ganz unterschiedlicher Branchen, Start-ups und zahlreiche Dienstleister wie etwa Med 360° im Medizinbereich, die  sich zum Beispiel im so genannten Innovationspark, in der Bahnstadt, einem sich derzeit entwickelnden Stadtquartier auf dem Areal des ehemaligen Ausbesserungswerkes der Bahn, aber auch anderswo in der Stadt ansiedeln. Und die zweierlei zu schätzen wissen: Zum einen die gute Infrastruktur mit den Autobahnen A1, A3 und A 59, im Chempark auch die direkte Anbindung an den Rhein und  die Schiene. Zum anderen auch, dass Leverkusen trotz kaum Flächen Firmen mit neuen Angeboten lockt. Jüngster Coup: das Probierwerk in Opladen, das für Start-ups ebenso eine Plattform bieten will wie es Co-Working-Arbeitsplätze, Seminarräume, Werkstätten, ein Idea-Lab vorhält. Viel Nährboden für kreative  Ideen also, und nah zu Autobahnen und zum Bahnhof gelegen.

Obwohl: Leverkusen arbeitet derzeit an einem Mobilitätskonzept, das die Stadt vor allzu viel Autobelastung schützen soll. Seit kurzem etwa gibt‘s ein Leihfahrradsystem.

Freizeit – die grüne Stadt

Leverkusen bietet viel Abwechslung. Dafür sorgen nicht nur ein breites Angebot von Spitzen- und Breitensport, sondern auch kulturelle Vielfalt. Die günstige Lage bietet einen schnellen Weg in die Einkaufs- und Freizeitmetropole Köln. Doch hat die Stadt auch selbst viel zu bieten. Die Rathausgalerie mit der Fußgängerzone in Wiesdorf hat ein breites Shoppingangebot, das ergänzt wird durch die Fußgängerzonen in Opladen und in Schlebusch. Ein besonderes Ausflugsziel für Freude von Natur  und Kultur ist das malerisch gelegene Schloss Morsbroich mit einem Museum für moderne Kunst und Raum für regelmäßige Freiluftveranstaltungen. Leverkusen ist auch eine grüne Stadt: Es gibt eine Vielzahl von Parks wie den Neulandpark, das ehemalige Landesgartenschaugelände,  und den Japanischen Garten, die zum Spazieren und  Verweilen einladen. Im Naturgut Ophoven können Kinder zwischen den Gemäuern einer früheren Ritterburg den Geheimnissen der Natur auf die Spur kommen. Die Hitdorfer Seenplatte, das dortige Rheinufer, die Schiffsbrücke an der Wuppermündung, der Bürgerbusch, die Wupperauen in Opladen  und der Wildpark Reuschenberg  ziehen vor allem bei gutem Wetter viele Ausflügler an.

Mehr als Fußball - die Sportstadt

Die Werkself ist das Aushängeschild für die vielseitige Sportlandschaft in Leverkusen. Seit dem Aufstieg 1979 spielt Bayer 04 in der Fußball-Bundesliga und hat sich im Laufe der Zeit zu einem Verein entwickelt, der sich regelmäßig für Champions League oder Europa League qualifiziert. In der Ewigen Tabelle der Bundesliga belegt Leverkusen den zehnten Platz. Der Klub stellt auch eine Frauenmannschaft, die nach der Rückkehr in die Bundesliga derzeit um den Klassenerhalt kämpft. Fußball ist natürlich auch im Amateurbereich zahlreich und stark vertreten. Der SV Schlebusch tritt derzeit in der Landesliga an, der FC Leverkusen  in der Bezirksliga. Hinzu kommen einige Kreisligisten – unter anderem aus den Stadtteilen Witzhelden, Lützenkirchen, Hitdorf und Opladen.

Doch nicht nur Fußball spielt in Leverkusen eine große Rolle, sondern auch Handball. Die Frauen der „Werkselfen“ des TSV Bayer 04 spielen in der Bundesliga und sind mit acht Titeln Deutscher Rekordmeister – auch, wenn andere Klubs bereits aufgeschlossen haben. Hinzu kommt der Leichlinger TV als Handball-Drittligist der Männer. 2016 wurden die „Pirates“ West-Meister, verzichteten aber vor allem aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg. TuS 82 Opladen ist als Nordrheinligist eine Spielklasse tiefer unterwegs. Abgesehen davon gibt es noch einige unterklassige Teams wie etwa den TV Witzhelden, Opladens Reserve und den TuS Rheindorf.

Der TSV Bayer 04 bietet als größter Sportverein der Stadt seinen rund 10.000 Mitgliedern ein mannigfaltiges Angebot in vielen Disziplinen – von rhythmischer Sportgymnastik über Fechten bis hin zu Volleyball, wo die Frauen in der 2. Bundesliga spielen. Im Spitzensport ohne Ball sind vor allem die Leichtathleten zu nennen, die bei internationalen Wettkämpfen zahlreiche Erfolge feiern und auch an Olympischen Spielen regelmäßig teilnehmen. Dabei trainieren einige der vielversprechendsten Talente Deutschlands sowie zahlreiche erfahrene Athleten bei dem Verein, der auch eine ausgeprägte Behindertensportabteilung hat. Bei paralympischen Wettkämpfen zählen die Leverkusener oft zu den Medaillenfavoriten.

Im deutschen Basketball waren die Bayer Giants Leverkusen lange Zeit das Maß aller Dinge. Bis heute ist die Mannschaft Rekordmeister, spielt aber inzwischen in der zweiten Liga. Ebenfalls in diesem Zusammenhang zu nennen sind die Regionalligisten SC Fast-Break Leverkusen, die Reserve der Giants sowie der Oberligist Leichlinger TV und die Zweitliga-Basketballerinnen des BBZ Opladen.

Abgesehen davon sind in Leverkusen auch viele Nischensportarten zuhause. Der RTHC Bayer Leverkusen ist in Hockey, Rudern und Tennis aktiv, der LTV und der TSV Bayer haben eine erfolgreiche Faustballabteilung und die DJK Quettingen ist im Tischtennis aktiv. Auch finden regelmäßig Reitturniere statt.

Mehr anzeigen

Ausbildungsplätze per E-Mail bestellen


04.12.2019 / Provinzial Versicherung / Düsseldorf
Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Abitur; Führerschein Klasse B; Verantwortungsbewusstsein und Spaß am Umgang mit Menschen;...

18.11.2019 / QVC Handel S.à r.l. & Co. KG / Düsseldorf
Hast Du Lust auf eine Ausbildung, die Theorie und Praxis anspruchsvoll verbindet und verfolgst außerdem Deine Ziele mit Ausdauer und Konsequenz? Dann sende uns bitte Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen;...

18.11.2019 / QVC Handel S.à r.l. & Co. KG / Düsseldorf
Hast Du Lust auf eine Ausbildung, die Theorie und Praxis anspruchsvoll verbindet und verfolgst außerdem Deine Ziele mit Ausdauer und Konsequenz? Dann sende uns bitte Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen;...

10.12.2019 / 0bfsr / Frankfurt am Main, Köln

04.12.2019 / Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG / Schorfheide, Meckenheim, Neustadt in Holstein, Woltersdorf, Hesseneck, Köln

02.12.2019 / Esri Deutschland GmbH / Hannover, Kranzberg, Köln, Hamburg

03.12.2019 / Bohle AG / Haan

07.12.2019 / Diakoniestation Wermelskirchen gGmbH / Wermelskirchen
Wir suchen Sie zur Verstärkung unseres Teams;...

10.12.2019 / Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt / Heinsberg, Köln, Meckenheim, Rietberg, Düsseldorf

02.12.2019 / NKT GmbH & Co. KG / Köln
Bei NKT übernimmst du Aufgaben in sämtlichen IT-Fachbereichen, wie z.B. IT-Infrastruktur, agile Softwareentwicklung und IT-Controlling; du setzt dich mit der Bedarfsermittlung und Beschaffung von IT-Systemen für NKT auseinander;...

26.11.2019 / Justiz.NRW / Heinsberg, Köln, Meckenheim, Rietberg, Düsseldorf

06.12.2019 / BWI GmbH / Brühl

09.12.2019 / Kürten und Lechner GmbH / Bergisch Gladbach

06.12.2019 / Siemens AG / Dortmund, Düsseldorf, Essen, Köln, Münster
Du wirst darauf vorbereitet in einem Unternehmen zu arbeiten, welches die Zukunft nachhaltig gestalten möchte und dabei als Vorreiter der industriellen Digitalisierung agiert;...

05.12.2019 / lizengo GmbH & Co. KG / Köln
Als unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams darfst Du Dich täglich in spannenden Tätigkeiten beweisen und übernimmst bereits von Anfang an Verantwortung;...