Suche einblenden

4 Ausbildungsplätze in Bad-Honnef

Karriere in Bad Honnef: Zwischen Metropole und Natur

Bad Honnef liegt im Einzugsbereich der Metropolregion Köln / Bonn und bildet die Schnittstelle zwischen dem landschaftlich attraktiven Mittelrheintal und den großen Rheinstädten im Norden. Bekannt ist die ehemalige Kurstadt aufgrund ihres ganzjährig milden Klimas, weswegen sie auch als „Nizza des Rheins“ bezeichnet wird.

Wirtschaftlich ist Bad Honnef vom Dienstleistungssektor geprägt. Rund 56 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen sind diesem Wirtschaftszweig zuzurechnen. An mehreren Gewerbestandorten haben sich gewerbliche und industrielle Unternehmen angesiedelt, dazu zählen unter anderem das Automationsunternehmen ABB, die Confiserie Coppeneur und Wilsberg Metalltechnik. Zudem ist die Stadt durch die Internationale Hochschule Bad Honnef-Bonn ein beliebter Hochschulstandort. Durch den Wegzug mehrerer Institutionen befindet sich aktuell der Sektor des Tagungs- und Seminarbetriebs, der in der Vergangenheit eine große Rolle für Bad Honnef gespielt hat, in einem Umbruchprozess.

Ausbildung

Ob Kaufleute für Büromanagement, Fachkräfte für Logistik oder Metallbauer – rund 200 betriebliche und schulische Ausbildungen sind im Rhein-Sieg-Kreis möglich. Die Stadt selbst bildet Verwaltungsfachangestellte aus, seit kurzem bietet Bad Honnef auch die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration an. In Kürze werden zudem Bachelors of Laws eingestellt, die dual mit Vollzeitstudium und in der Praxis ausgebildet werden.

Durchschnittliches Einkommen

Auffällig ist das vergleichsweise hohe verfügbare Einkommen der privaten Haushalte, welches in Bad Honnef rund 29.500 Euro beträgt. Zum Vergleich: Das durchschnittliche verfügbare Einkommen der Haushalte im Rhein-Sieg-Kreis liegt bei rund 23.900 Euro und in Nordrhein-Westfalen bei rund 22.250 Euro (Stand: 2017, IT NRW). Unter dem verfügbaren Einkommen verstehen Statistiker die Einkommenssumme, die den privaten Haushalten abzüglich Steuern und Sozialabgaben durchschnittlich für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung steht.

Wohnen und Leben in Bad Honnef

Bad Honnef punktet mit der guten Anbindung an die Metropolen der Rheinschiene und seiner landschaftlich reizvollen Lage. Insbesondere die Nähe zu den Ballungsräumen und die stark gestiegenen Kosten für Wohnraum in Köln und Bonn haben dazu geführt, dass Bad Honnef als Wohnort immer begehrter wird. 2019 lebten laut Angaben des statistischen Bundesamts rund 25.800 Menschen in Bad Honnef – Tendenz steigend.

Die teurere Tallage zeichnet sich dabei durch eine gute Anbindung nach Bonn und die Nähe zu Rhein und Siebengebirge aus. In der Berglage ist durch relativ niedrige Bodenrichtwerte der Kauf von Eigentum erschwinglicher. Von hier aus sind Bonn und Köln mit dem Auto über die A3 gut erreichbar. Die Bodenpreise unterscheiden sich deutlich. In der Tallage wird laut Integriertem Stadtentwicklungskonzept der Spitzenwert von 330 Euro pro Quadratmeter im Stadtzentrum erreicht. Die Berglage zeichnet sich durch sehr günstige Bodenrichtwerte zwischen 80 und 140 Euro pro Quadratmeter aus. Wer sich für ein freistehendes Einfamilienhaus interessiert, musste im Jahr 2020 laut Grundstücksmarktbericht mit durchschnittlich 495.000 Euro rechnen. Die Preise für Reihenhäuser und Doppelhaushälften bewegten sich um 343.000 Euro.

Freizeit in Bad Honnef aktiv genießen

Bad Honnef war einst beliebt zur Sommerfrische von Königinnen, auch politische Größen residierten hier regelmäßig. Heute punktet die gemütliche Stadt am Rhein mit vielen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für Bewohner und Besucher. Im historischen Zentrum laden zahlreiche kleine, inhabergeführte Geschäfte zum Bummeln ein, Ausflüge lohnen die Rheininsel Grafenwerth mit dem Freizeitbad und der berühmte Drachenfels. Bei Schiffsfahrten auf dem Rhein lässt sich die Region bequem vom Wasser aus erkunden, Outdoor-Fans zieht es in den Naturpark Siebengebirge mit seinen Rheinsteig-Etappen.

Verkehr

Bad Honnef liegt im Einzugsbereich der Metropolregion Köln/Bonn und ist über Autobahnen und Bahnstrecken sehr gut angebunden. Sowohl der Transport von Gütern auf Straße, Schiene und Fluss, als auch die Entfernung zum Flughafen Köln/Bonn sind wesentliche Standortvorteile für Gewerbebetriebe und Bewohner.

Bildung

Im Bereich Bildung ist Bad Honnef gut aufgestellt. Vier Grundschulen, ein städtisches Gymnasium, eine private Gesamtschule und ein privates Gymnasium mit angegliedertem Realschulzweig sind über das Stadtgebiet verteilt. Zur Berufsvorbereitung gibt es eine Handelsschule, ein Berufskolleg für Körperbehinderte, eine Berufsfachschule sowie eine Krankenpflegeschule. Die IU Internationale Hochschule bietet als private, staatlich anerkannte Fachhochschule am Campus Bad Honnef neben dualen Studienprogrammen und berufsbegleitenden Fernstudienangeboten auch englischsprachige Präsenzstudiengänge. Weiterbildungsmöglichkeiten finden Interessierte unter anderem an der Volkshochschule Siebengebirge, am Physikzentrum Bad Honnef oder an der Fortbildungsakademie der Finanzverwaltung NRW.

Mehr anzeigen

Ausbildungsplätze per E-Mail bestellen


22.07.2021 / InEK GmbH / Siegburg
Organisation und Dokumentation; Aufgaben in der Verwaltung und im Rechnungswesen; Unterstützung im Bereich der Datenannahme; Unterstützung von interessanten Projekten als späterer Teil des Teams;...

Rundum eine spannende und vielseitige Tätigkeit!;...

13.07.2021 / Metallbau Königshoven GmbH / Euskirchen
Unser Tätigkeitsfeld umfasst die Herstellung und Montage von Aluminium-Fenster-/Türen, Fassaden sowie Überdachungen, Blechverarbeitung und Pulverbeschichtung;...

Personalwesen und Personalentwicklung; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Haushalts- und Rechnungswesen; Materialbeschaffung;...